Startseite
  Über...
  Archiv
  Gaias Angel
  Gaias Devil
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 




http://myblog.de/gaiaskids

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mit irgendwas muss man ja anfangen. Oder so.

Nun, also, Sinn dieses Blogs ist es, alles ins schriftliche zu bringen, was Gaias Kids unternehmen. Natürlich machen wir viel mehr als hier festgehalten wird, aber hey, wer denkt schon immer an seine Kamera :D.

Also, das erste mal dabei war sie am 21.06.08.

Man hatte langeweile, wollte sich treffen, entschied sich zuerst einmal für Hannover. Shopping eben. Aber schon im Zug wurde uns schnell bewusst: irgendwas stimmte nicht. Nein, dabei ging es nicht nur um das rosa Häschen, dass an uns vorbei gehüpft war, sondern lag es vielmehr einfach in der Luft.

Sicherer wurde man sich dessen, als man den nächsten Zug betreten hatte. Natürlich lag es auch da wenig an dem nun männlichen rosa Häschen, das an uns vorbei hüpfte, als simpel an der Tatsache, dass wir es einfach so wollten! (Oder warens doch die Hasen?) Schlussendlich erreichten wir Hannover. Bevor uns der nächste Schreck ereilen konnte verzogen wir uns rasch in vertrautes Gebiet. S.W.3, Gothicshop in Hannover, seines Zeichens unser zweites Zuhause. Nach längerem hin und her probieren, Geld zählen und über die Preise verzweifeln hatten wir beide etwas nettes gefunden. Jeglicher merkwürdige (Hasen-) Gedanke war wie vom Erdboden verschluckt. Mit einer dicken, roten Einkaufstüte bepackt machte man sich auf den Rückweg zum Bahnhof, kratzte dort noch das letzte Geld für 'n Sixpack Bier zusammen und lies sich zum saufen vor dem Bahnhof nieder.

Viel zu schnell war das gute Ding aber auch schon leer. Ein wenig angeheitert wurde beschlossen, nun noch einen abstecher ins traute Bremen zu machen. Gesagt getan. Während der Zugfahrt wurden auch noch die Toiletten zu Umkleidekabienen umfunktioniert. (Oder wollte man die Zeit eigentlich zum Eiersuchen nutzen ..?) Eine halbe Zugfahrt und ein gewühle am Bahnhof später wurde uns schlagartig bewusst, woher die bösen Vorahnungen gekommen waren. (Es waren eben doch nicht die Häschen) "Das Gothicduo traute seinen Augen nicht. Nicht dass es schon schrecklich war, mehr als einem pinken Häschen zu begegnen. Nein! Man musste auch noch mehr als einem Emo begegnen!" Vor uns tat sich ein ganzer Platz voller Heulbojen auf. (Vielleicht tarnten sich die Häschen auch nur oO?!) Die Kinnladen nicht mehr hoch bekommend, versuchte man sich unbemerkt am Rand des platzes vorbei zu schleichen. Bzzzzz. Game over. Kaum hatte man die hälfte hinter sich gelassen, lief plötzlich eine Handvoll Weingummi auf uns zu. NEIN! Wie peinlich! Musste man denn gerade hier, in aller Öffentlichkeit gezeigt bekommen, dass die Klassenkameraden alle Hobbyemos sind? Anscheinend schon.

Sich ein lächeln ins Gesicht zwingend gab man sich freundlich, während man innerlich Mordgedanken förmlich züchtete. Auf den Schrecken hin musste ein weiteres Sixpack her. Auch wenn wir es mit Kupfergeld würden bezahlen müssen. Im Bahnhofs inneren war schnell ein Stand mit welchen gefunden. Sich eines davon bemächtigt verlies man das riesen Gebäude auch schon wieder. Hätte man es doch nur nicht getan..

Nun zwang man sich in raschen Zügen den Sixer zu leeren, um sich dann entspannt auf den Rückweg nach Haus machen zu können. Nach all den Entdeckungen war uns jegliche Lust auf mehr vergangen.


Aus alle dem lernten wir, Samstags nie wieder nach Bremen zu fahren. Denn zu unserem Glück erwähnten die Schlitzohren, dass JEDEN Samstag in Bremen Emotreff sei. (Oder doch Hasenkarneval?)
Herrgott im Himmel, warum erfahren wir sowas immer erst wenns zuspät ist?

1.8.08 14:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung